Kategorien
Allgemein

Was ist los mit Dolormin?

Immer wieder kommen Patienten zu mir in die Apotheke und fragen nach Dolormin. Ich gucke sie dann immer etwas mitleidig an und sage: „Dolormin… Das hätte ich auch gerne.“ Denn seit Monaten kann keine Apotheke mehr Dolormin bestellen. Die Lager sind deutschlandweit komplett leergefegt. Doch warum kommt es ausgerechnet bei Dolormin zu solchen Lieferproblemen? Im folgenden Beitrag erkläre ich Ihnen mehr über die Hintergründe des Lieferengpasses, über Alternativen zu Dolormin und gebe Ihnen außerdem ein paar fachliche Infos zum Präparat selbst.

Warum hat Dolormin Lieferschwierigkeiten?

Manchmal gibt es ja ganz einfache Gründe für bestimmte Umstände. Und so ist es auch beim Lieferengpass von Dolormin. Auslöser war eine Naturkatastrophe. 2017 fegte in Texas (USA) ein Wirbelsturm über eine der größten Ibuprofen-Fabriken hinweg. Da es weltweit nur sechs solcher Fabriken gibt, und die texanische eine der größten ist, waren die Auswirkungen beträchtlich. Zahlreiche ibuprofenhaltige Präparaten waren von einen Lieferstopp betroffen – unter anderem auch Dolormin (in den Varianten, „Dolormin“, „Extra“ und „Migräne“). Kleine Geschichte, große Auswirkung.

Warum gibt es Dolormin nicht mehr?

Immer wieder fragen mich Apothekenkunden, ob das Arzneimittel nun komplett vom Markt genommen wird. Die gute Nachricht: Nein, Dolormin wird es auch künftig beim Apotheker geben. Es handelt sich bei dem Lieferengpass lediglich um ein zeitlich begrenztes Phänomen. Das ist zwar ärgerlich – gilt aber nicht für immer.

Wer hat noch Dolormin Extra?

Wer heute noch Dolormin Schmerztabletten erstehen will, muss viel Glück haben. Die meisten Lager in Apotheken sind vermutlich längst leer. Auch in der Apotheke, wo ich arbeite, sieht es nicht anders aus. Wir hatten bis in den Spätsommer 2019 noch riesige Vorräte, aber die sind längst aufgebraucht. Doch ganz und gar ohne Ibuprofen-Schmerzmittel müssen betroffene Patienten nicht auskommen. Sie können sich vom Arzt oder von uns Apotheken beraten lassen, welche Alternativen es gibt. 

Wann ist Dolormin wieder lieferbar?

Nach Angaben des Herstellers Johnson & Johnson GmbH werden die Arzneimittel frühestens Anfang 2020 wieder ausgeliefert. Meist dauert es einige Zeit, bis sich die Lieferkette zwischen Hersteller, Großhandel und Apotheker wieder normalisiert hat. Apothekenkunden müssen also vermutlich bis ins erste Quartal 2020 auf Dolormin warten. 

Update Mai 2020: Der Lieferengpass besteht weiter

Mittlerweile schreiben wir das zweite Quartal 2020. Die Corona-Krise hat das Land und die Welt in weiten Teilen lahmgelegt. Viele globale Lieferketten sind unterbrochen und auch die Medikamenten-Produktion ist seit Wochen am Boden. Wie stark der Corona-Crash die bereits bestehenden Lieferschwierigkeiten bei Dolormin noch verstärkt, ist zwar schwer auszumachen. Fest steht aber: Dolormin fehlt weiterhin in den Apotheken. Und durch Corona wird die Situation sicher nicht besser.

Anfang des Jahres waren kurzfristig einige Packungen am Markt erhältlich, da haben wir uns in der Apotheke eingedeckt. Mittlerweile ist aber auch dieser Nachschub wieder versiegt, die Händler haben keine Dolormin-Ware mehr.

Konkrete Termine für neue Lieferungen nennen uns weder Händler noch Hersteller. Es gibt aber Gerüchte, dass Dolormin sogar bis Ende des Jahres nicht lieferbar sein könnte.

Update Mai 2020: Dolormin GS bis auf weiteres eingestellt

Mittlerweile ist auch Dolormin GS und Dolormin für Frauen (beide Präparate enthalten den Wirkstoff Naproxen) nicht mehr erhältlich. Hintergrund ist eine Schließung eines Produktionsstandortes in China, der bereits 2019 erfolgte. Der Hersteller Johnson & Johnson ist offenbar auf der Suche nach neuen Produktionsstandorten. Bis diese gefunden sind, ist die Produktion erstmal eingestellt.

Die gute Nachricht: Verschreibungspflichtige Naproxen-Präparate sind trotz des Naproxen-Engpasses weiterhin gut verfügbar. Denn auf Rezept wird Naproxen relativ selten verordnet, deshalb ist die Nachfrage nach diesen Produkten relativ gering und die Lager bei den Händlern noch voll. Doch auch bei diesen Präparten gibt es mittelfristig Probleme, denn die Produktion hakt auch hier…

Wofür ist Dolormin Extra?

Unabhängig vom Lieferengpass gibt es natürlich noch einige pharmazeutische Hinweise, die ich hier geben möchte. Zum Beispiel zur Pharmakologie: Dolormin Extra ist ein Schmerzmittel mit entzündungshemmenden und fiebersenkenden Eigenschaften. Es gehört in die Gruppe der sogenannten nicht-steroidalen Schmerzmittel und bringt schnelle Hilfe bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber. Es hemmt die sogenannte COX (Cyclooxygenase), ein Enzym, das bei Schmerz- und Entzündungsreaktionen im Körper eine wichtige Rolle spielt. Das ist gut für die Wirkung, sorgt aber auch für die Nebenwirkungen. Die COX sorgt für die Produktion von Stoffen, die Nieren und Magen schonen. Bei einer COX Hemmung werden auch diese Stoffe weniger gebildet und das kann bei Daueranwendung von Ibuprofen zu Magen- und Nierenschäden führen.

Dolormin wie oft einnehmen?

Gesunde Erwachsene nehmen im Akutfall 1-3 Tabletten am Tag, am besten mit einem Glas Wasser. Allerdings sollte die Anwendung ohne ärztlichen Rat auf einen kurzen Zeitraum begrenzt sein, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Denn die können nicht unerheblich sein. Mögliche Nebenwirkungen sind zum Beispiel Sodbrennen oder Magen-Darm-Blutungen. In seltenen Fällen können schwerwiegende Nebenwirkungen wie das Stevens-Johnson-Syndrom auftreten.  

Welchen Wirkstoff hat Dolormin?

Dolormin hat eine gewisse Besonderheit beim Wirkstoff. Das Medikament enthält nicht bloß reines Ibuprofen – der Wirkstoff ist gebunden an die Aminsäure DL-Lysin. Dieser Zusatz sorgt für eine schnellere Aufnahme in den Körper und damit für einen schnelleren Effekt gegen den Schmerz. Vor allem für Kopf- oder Zahnschmerzpatienten kann ein schneller Wirkeintritt entscheidend sein. Hier kann Ibuprofen als Lysinsalz helfen. Denn obwohl durch den Zusatz die Wirkung nicht erhöht wird, kann die Kombination dazu beitragen, unnötig hohe (Über-)Dosierungen zu vermeiden. Denn nicht selten nehmen Patienten gleich zwei ibuprofenhaltige Tabletten auf einmal ein, in der Hoffnung, die Wirkung dadurch zu beschleunigen. Dabei hilft Lysin – auch ohne eine zu hohe Dosierung. 

Wo bekomme ich Dolormin Migräne Filmtabletten?

Auch bei Dolormin Migräne sieht es zur Zeit schlecht aus. Denn das Präparat enthält – so wie Dolormin Extra – 400 mg Ibuprofen (als DL-Lysinsalz). Der einzige Unterschied besteht in der Zulassung: Das Mittel wird laut Packungsbeilage angewendet zur Behandlung von Kopfschmerzen bei Migräne. Da es sich identisch zusammensetzt wie Dolormin Extra, ist es ebenfalls vom Lieferengpass betroffen und ist im Moment nicht erhältlich.

Welche Alternativen gibt es?

Eine Möglichkeit besteht, auf andere Dolormin-Präparate auszuweichen. Denn Dolormin bietet neben den ibuprofenhaltigen Präparaten auch Produkte mit dem Wirkstoff Naproxen an (Dolormin GS und Dolormin Für Frauen). Dieser Wirkstoff hat einen ähnlichen Wirkmechanismus. Patienten sollten den Arzt oder den Apotheker fragen, ob Naproxen Tabletten als Alternative geeignet sind. Alternativ stehen weitere Schmerz Mittel mit Ibuprofen-DL-Lysin zur Verfügung, die nicht vom Lieferengpass betroffen sind. Unter anderem der Firmen Ratiopharm und Hexal. 

Zusammenfassung: Dolormin nein, Alternativen ja!

Also um die Geschichte abzukürzen: Dolormin gibt es im Moment nicht. Aber Alternativen mit Lysin, die eine gleichwertige Wirkung haben, gibt es ausreichend. Niemand muss also bei Kopfschmerzen ausharren und warten bis Anfang 2020, bis Dolormin wieder in den Regalen der Apotheken zu finden ist.

Update 14.1.2020

Dolormin Extra ist in einigen Apotheken wieder zu bekommen. Dank der extremen Nachfrage sind jedoch meist nur kleine Mengen in den Apotheken vorrätig. Nachdem für einige Tage 10 und 20 Stück-Packungen wieder lieferbar waren, sind zur Zeit nur noch die 10 Stück-Größe bestellbar.

Und eine weitere Wolke zieht auf: Offenbar ist nun auch die Produktion des Wirkstoffes Naproxen (enthalten in Dolormin GS und Dolormin für Frauen) von einem Lieferengpass betroffen. In wenigen Wochen neigen sich womöglich auch hier die Vorräte dem Ende…

Weitere Infos zu mehr als 70.000 Medikamenten finden Sie in der App whatsin my meds. 

Jetzt App runterladen und kostenlos testen! 
Gutschein-Code:  blog-92FT

Von Maximilian Wilke

Hier schreibt Maximilian Wilke, Gründer von whatsin und Apotheker. Und zwar über Gesundheitsthemen, Allergien, Unverträglichkeiten, den Apothekenalltag, über große und kleine Aufreger, Schönes und nicht so Schönes und vieles weiteres mehr...

9 Antworten auf „Was ist los mit Dolormin?“

das Update ist da. Leider nicht besonders erfreulich. Denn die Lieferengpässe bestehen weiterhin. Im schlimmsten Fall sogar bis Ende des Jahres. LG Max Wilke

Verschreibungspflichtige Naproxen-Präparate sind aufgrund der verhältnismäßig geringen Nachfrage weiterhin erhältlich. Sprechen Sie Ihren Arzt doch einfach an, womöglich stellt er Ihnen eine Verordnung aus. Mittelfristig wird es allerdings auch bei diesen Produkten schwierig werden, da die Lieferkette insgesamt gerade hakt. Habe das auch im Artikel ergänzt. LG Max Wilke

Gibt es ein gutes freiverkäufliches Ersatzmedikament für Dolormin für Frauen? Habe Endometriose und Dolormin für Frauen war bisher das einzige was mir gut geholfen hat, wenn ich meine Regel habe. Danke

Theoretisch ja. Naproxen (der Wirkstoff in Dolormin für Frauen) wird z.B. auch von den Firmen Ratiopharm, 1A Pharma, Schwörer, Axicur und Togal angeboten. Allerdings gibt es auch hier Lieferschwierigkeiten, da der Wirkstoff am Weltmarkt zur Zeit schwer erhältlich ist.

Ich empfehle deshalb, beim Arzt eine Verordnung für die verschreibungspflichtige Version anzufragen (die gibt es auch mit 250 mg Stärke und sie unterscheiden sich lediglich in Bezug auf die Zulassung von den Rezeptfreien). Die verschreibungspflichtigen Naproxen-Alternativen sind weiterhin bestellbar.

Inzwischen gibt es seit Wochen keine rezeptfreien Medikamente mit Naproxen mehr in Deutschland. Eine echte Schande…
Und das Beste: Im Nachbarland Tschechien ist das Medikament „Nalgesin“ (=Naproxen 275) problemlos in den Apotheken erhältlich. Habe mich jetzt dort erst einmal eingedeckt.

Hallo!
Bei mir helfen keine anderen Produkte mit dem Naproxen Wirkstoff – nur Dolormin. Hab schon so viel Geld für andere Produkte verschwendet- ich bin einmal im Monat am verzweifeln vor Schmerzen.
Ich werde jetzt CBD Öl probieren und hoffen, dass es mein Problem löst. Wünsche allen betroffenen Frauen starke Nerven!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.