Kategorien
Allgemein

Corona-Tagebuch eines Apothekers: 25.3.2020

Für die nächste Zeit werde ich hier Eindrücke von meiner Arbeit als Apotheker wiedergeben. Diese Zeit wird eine ganz Besondere werden, denn die Apotheken sind wichtige Posten im Kampf gegen das Corona-Virus. Und davon will ich an dieser Stelle aus nächster Nähe berichten…

Heute haben wir als Team ordentlich was für unsere Gesundheit getan: Wir haben uns (fast) alle gegen Influenza impfen lassen. Das schützt zwar nicht vor dem Coronavirus, verhindert aber, dass eine Grippeerkrankung fälschlicherweise als Corona-Erkrankung fehlinterpretiert wird. Und für den Fall, dass sich doch jemand mit Corona infiziert, gibt es zudem wenigstens nicht auch noch einen „Doppel-Whopper“-Effekt aus Corona und Grippe.

Unseriöse Atemschutz-Angebote

Was gerade echt nervt, sind die vielen unseriösen Anbieter von Atemschutzmasken, die den Markt fluten. Wir haben heute allein ein halbes Dutzend dubiose Mails bekommen. Außerdem einige Anrufer, die uns Masken in guter alter Drückermanier angeboten haben. Wir fragen dann immer nach, ob die Masken denn auch ein CE-Kennzeichen haben. Die meisten Gespräche waren da schon zu Ende. Und so schlecht, wie die Mail-Angebote aussehen, fällt hoffentlich auch sonst niemand auf die Masche rein.

Primasprit – direkt von der Brennerei

Die gute Nachricht des Tages: Wir haben heute eine große Portion Alkohol bei einer Brennerei bestellt (sehr gut, dass das so unbürokratisch funktioniert – in nicht-Krisenzeiten kaum vorstellbar, weil die Herstellungskriterien das nicht zulassen würden). Das Ganze natürlich nicht zum Trinken, sondern für die Herstellung von Händedesinfektionsmitteln. Ein Teil unseres Teams wird sich also in den nächsten Tagen im Apothekenlabor einschließen und herstellen, bis die Schwarte kracht. Die Mittel geben wir dann an Arztpraxen in der Nähe, die händeringend Desinfektionsmittel brauchen. Für Endverbraucher haben wir noch ausreichend alkoholfreies Desi.

Das war’s für heute. Gute Nacht!

Von Maximilian Wilke

Hier schreibt Maximilian Wilke, Gründer von whatsin und Apotheker. Und zwar über Gesundheitsthemen, Allergien, Unverträglichkeiten, den Apothekenalltag, über große und kleine Aufreger, Schönes und nicht so Schönes und vieles weiteres mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.